Über mich

Verlange ich zu viel von mir?

Vorwort

Der Text ist eigentlich von September 2018 und doch gerade wieder erschreckend aktuell, deswegen kommt auch dieser jetzt auf den Blog.

Der Text

An manchen Tagen, geraden an Tagen wie heute ,gut angetrunken und leicht deprimiert, frage ich mich immer wieder, verlange ich zu viel von mir?

Ich meine, in meinen vergangenen Beziehungen hatte ich Mädchen, die schon extrem nahe an Perfekt dran waren.

  • Versauter Sex? → Check
  • Lieben mich total? → Check
  • Sehen heiß aus? → Check
  • Akzeptieren meine Lebensweise → Check
  • Ich kann gut mit ihnen reden → Check

Und trotzdem finde ich immer wieder Gründe, warum ich meine Beziehungen unbedingt beenden muss.

Meine Umwelt versteht das schon lange nicht mehr, akzeptiert lediglich, dass ich so bin. Egal wo ich im Leben stehe. Irgendwie glaube ich gerade, dass ich immer nach dem Motto „Höher, Weiter, Besser!“ Lebe.

Klar, ein cooler Ansatz, wenn ich den Rest meines Lebens einem Standard hinterherlaufen möchte, denn ich niemals erreichen kann… Ich sollte mich langsam fragen, was will ich wirklich. Nicht, was macht den meisten Eindruck auf meine Umwelt, sondern, was ist mir wirklich wichtig?

  • Muss es Poly sein, oder reicht nicht vielleicht eine Frau? (Oder doch mehrere?)
  • Muss ich der Center sein, oder kann ich auch „nur“ Meta sein?
  • Single oder Beziehung?
  • Heirat oder nicht…

All diese Fragen (und mehr), die ich eigentlich für geklärt halte, aber doch immer wieder infrage stelle.

Ich bin in meinem Leben an einem Punkt angekommen, wo ich mir rein Finanziell eine Familie sehr einfach leisten kann. Aber die Frage ist, WAS zur verfickten Hölle möchte ich eigentlich WIRKLICH?

  • Single sein und mich durch die Welt Vögeln?
  • In einer Beziehung und vergöttert werden?
  • Beim Sex auf die Frau achten, oder auch einfach mal einen SCHEIß drauf geben und die Frau einfach wie ein Toy nutzen (so lange das vorher geklärt ist)?

Ich habe Bedürfnisse und Verstecke mich sogar vor mir selbst. Mir ist selbst nicht klar, wie ich im tiefsten inneren bin. Verlange aber immer noch mehr von mir. Sollte ich vielleicht einfach mal 2-3 Gänge zurückschalten und mein Leben Chillen? Muss es wirklich immer höher weiter besser sein?

Ich bin nicht wirklich deprimiert im Moment. (Gut, ich bin nicht gut drauf, aber auch nicht deprimiert). Trotzdem stelle ich gerade -mal wieder- so ziemlich alles in meinem Leben infrage. Wo soll es hingehen, wo WILL ich hin. Was soll MEIN Sinn des Lebens sein?

Gefangen zwischen „Fick die Welt, ich mach wonach mir gerade ist“ und „Ich will zu viel, warum gebe ich mich nicht mit dem zufrieden, was ich habe. Immerhin ist das schon deutlich mehr, als der Durchschnitt sich jemals zu erträumen wagen würde“. Mir ist klar, „Jage deine Träume“.

Aber dafür sollte ich endlich Wissen was MEINE Träume sind…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.