Gedanken Persönlichkeitsentwicklung

Für jeden anderen, bist du nur ein NPC

Hallo zusammen,

für manche muss ich vielleicht erst einmal erklären, was denn überhaupt ein NPC ist. Ein NPC = „Non Playable Charakter“. Diese Bezeichnung kommt aus Computerspielen, wo Figuren durch den PC gesteuert werden. Diese Figuren werden die meiste Zeit weitläufig ignoriert, außer Sie sind für die Story wichtig oder haben eine Quest für den Spieler.

Klingt erstmal nicht so toll, wenn man für die anderen also unwichtig ist und erstmal ignoriert wird, oder?

Ihre Ignoranz ist dein Gewinn

In meiner Sicht ist dem nicht so. Wir Menschen, ich auf alle fälle, mache mir viel zu oft Gedanken darüber, was denn andere über mich denken könnten. Was die Auswirkungen wären, wenn ich x/y mache oder wenn mir x/y passiert. Doch genau hier liegt der Gewinn für mich darin, dass wir für die anderen nur NPCs sind. (Umgekehrt sind auch die meisten anderen für uns nur NPCs) Wir, und damit auch unsere Aktionen, werden weitestgehend von anderen ignoriert.

Natürlich gilt das nur bis zu einem bestimmten Maß. Wenn ich anfange einen Laden zu beklauen wird der NPC „Ladendetektiv“ aktiv und wird meine Aktionen beobachten und ich muss mit den entsprechenden Konsequenzen leben. Wenn ich mit einer anderen Person interagiere, wird dieser NPC aktiv und wird mit mir interagieren. Doch solange wir nicht aktiv Handlungen begehen, welche andere Personen betreffen, werden diese nicht aus Ihrem „NPC-Leben“ aufgeweckt.

Wenn wir uns überlegen, was wohl die anderen denken, wenn wir eine andere Person anflirten, dann wird zwar die angesprochene Person aus Ihrem NPC Status herausgeholt, vielleicht auch noch die Freunde:innen, die mit dieser Person unterwegs sind. Aber alle darum herum interessiert es nicht. Du willst Fotos aus einer bestimmten Perspektive machen und musst dich dafür auf den Boden legen? Mach das, denn die anderen NPCs werden maximal die Routine „kurz gucken“ aktivieren und dabei weitergehen. In spätestens 5 Minuten haben diese dich schon wieder vergessen.

Beweise, dass es stimmt

Wenn du dich jetzt fragst, ob das wohl stimmen könnte, kannst du diese These extrem einfach testen.

  • Was hat die letzte Person gesagt, die an dir Telefonieren vorbeigelaufen ist?
  • Was hat der/die Kassierer:in für Klamotten getragen, bei der du zuletzt eingekauft hast?
  • Was für ein T-Shirt o. a. hat dein:e Arbeitskollege:in getragen als du diese Person das letzte Mal gesehen hast?

Was bedeutet das

Für mich ist dieses Konzept wichtig geworden. Einfach um mir selbst zu verdeutlichen, dass ich und mein Leben für keine andere Person so viel Relevanz hat wie für mich. Es gibt noch ein paar wenige Menschen (Freunde/Eltern/Partner:in) welchen wichtig ist, was in deinem Leben passiert. Aber schon der Freund:in von deinem/r Freund:in interessiert es kaum noch, wenn du xy machst. In unserem Kopf schaut die ganze Welt zu, wenn wir einen Fehler machen. Aber letzten Endes, interessiert es nicht mal einen kleinen Bruchteil der Menschen um dich herum, was du genau gemacht hast.

Kurz gesagt, genieße deine Freiheit in dem Wissen, dass auch du für die anderen nur ein NPC bist 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.