Allgemein

Erfolg aus der Nerd Perspektive

Unbezahlte Werbung durch Verlinkungen und Namensnennung.

Wie so oft geht mir die Themen Erfolg, Selbstzufriedenheit, Glück und Zufriedenheit durch den Kopf. Prinzipiell Themen, wo ich glaube, dass die meisten Leute damit unzufrieden sind.

Aktuell ist bei mir besonders das Thema Erfolg in verschiedenen Variationen sehr wichtig für mich geworden. Ich überlege viel darüber, was für mich Erfolg bedeutet.
Die kurze Antwort dazu wäre, „Meine Ziele zu erreichen“.
Außerdem überlege ich, wie ich Erfolg haben kann. Ergo, wie ich meine Ziele erreichen kann.

Dadurch, dass ich für mich schon viel probiert habe, sehe ich inzwischen immer klarer, wie der für mich richtige Weg dabei aussehen soll. Hierzu möchte ich gerne einen „Nerd-Vergleich“ heranziehen.

Wie in einem großen MMOG (Massive Multiplayer Online Game) gibt es auch Spiel Leben sehr viele Quest. Ein paar davon bekommst du automatisch aufgetragen und kannst diese auch nur sehr schwer wieder loswerden.

Dazu zähle ich unter anderem die folgenden Quest:

  • Finde eine Versteck für dich und sorge dafür, dass es weiterhin unter deiner Kontrolle steht. (Finde einen Ort zum Leben und sorge dafür, dass er dir erhalten bleibt)
  • Kümmere dich um Energie Tränke um deine Gesundheit zu erhalten. (Sorge dafür, dass du etwas zu Essen hast um Gesundzubleiben. Idealerweise auch regelmäßige Arztbesuche, wenn benötigt)

Aus den oberen beiden Main Quest, folgt oft noch eine weiter Main Quest:

  • Beschaffe Gold in ausreichenden Mengen für die übrigen Quest. (Sorge dafür, dass du Geld hast. Oftmals durch die Mainquest „Arbeit“ erledigt)

Bis hier hin sind die Quest mehr oder weniger nur dazu da, um das MMOG Leben weiter am laufen zu halten. Der Verlust einer dieser drei Quest führt zu starken Einschränkungen. Der Verlust von zwei Quest sorgt meistens für starke Probleme. Verliert man allerdings alle drei Quest, ist das Spiel meistens zu Ende.

Aber, es gibt ja noch mehr als „nur“ das pure Überleben. Die meisten Spiele werden gespielt, um Spaß daran zu haben. Um etwas zu erleben und zu unterhalten. Hier kommen dann die Side Quest dazu. Diese können je nach persönlichen Vorlieben genutzt werden oder eben vollkommen ignoriert werden.

Um ein paar Side Quest aufzuzählen, hier eine kleine Liste mit Themen die mir einfallen (nicht vollständig):

  • Baue dir eine Guilde auf und sorge durch regelmäßigen Kontakt für den Erhalt der Guilde (Habe Freunde)
  • Suche eine Lebensform deiner Wahl und gehe mit ihm/ihr ein Bündnis der Vertrautheit auf (Führe eine Beziehung)
  • Probe den Reproduktionsakt mit der/den Lebensform/en deiner Wahl. (Habe Sex. Ob treu oder untreu ist eigenes ermessen)
  • Übe dich in Tätigkeiten ohne Ziel um dein Stimmungslevel hochzuhalten (Habe Hobbys)
  • Nutze Schriftrollen um deinen INT Wert zu steigern. (Lese und lerne um Geistig Fit zu bleiben)


Die Liste lässt sich sicherlich noch viel weiter fortsetzen, aber im Grunde dürftet ihr Verstanden haben was ich meine.

Inzwischen habe ich das Spiel Leben bis zum Level 32 meistern können. Gerade in den ersten Levels hatte ich noch viel Hilfe, aber mit wachsender Levels Zahl wurde ich selbständiger 😉

Bei diesen Levels habe ich oft gelernt, dass ich weniger Fortschritte mache, je mehr „Side-Quest“ ich verfolgt habe. Natürlich können viele Quest angenommen werden. Allerdings war ich für meinen Teil immer inneffektiver je mehr Side-Quest ich aktiv verfolgt habe.

Inzwischen nutze ich meine Zeit oftmals, um mir zu überlegen, welche Ziele ich haben möchte. Wie wichtig mir diese Ziele sind und was ich bereit bin dafür zu Opfern. Ich gebe mir Mühe, neue Side-Quest nur dann anzunehmen, wenn ich dazu „Fuck Yes“ sagen kann (Guter Blogartikel dazu bei Mark Manson → Fuck Yes )

Und die Quest die bearbeitet werden, werden auf ein Minimum beschränkt.

Natürlich führe ich alle Main Quest aus. Aber auch hier bin ich dabei zu verbessern. Meine Ernährung wird in letzter Zeit immer Gesünder und kontrollierter. Zudem gehe ich viel in den Sport. Beides zusammen hilft mir bei meiner Side-Quest „Eiserner Kämpfer“ (Bekomme ein Sixpack).

Die Side Quest jedoch werden auf ein paar wenige beschränkt.
Aktuell bedeutet dies für mich:

  • Pflege der Guilde. (Aktuell ist mein Freundeskreis kleiner, als ich gerne möchte. Hier strebe ich noch Veränderungen an, allerdings erst später. Aktuell geht es wirklich nur um das Aufrechterhalten der guten/wichtigen Kontakte)
  • Eiserner Kämpfer (Das Thema schlank sein und Sixpack haben beschäftigt mich seit Jahren. Seit rund 2 Monaten gehe ich das Thema immer Konsequenter an. Unter anderem durch nahezu täglichen Sport und immer bessere/gesündere Ernährung)
  • Nutze Schriftrollen (Ich lese gerne und viel. Teils zur Unterhaltung, teils zum Lernen. Diesen Teil möchte ich aufrechterhalten, so wie er ist. Eine Verbesserung hier ist, glaube ich nicht weiter nötig)
  • Suche eine Lebensform deiner Wahl und gehe mit ihr das Bündnis Vertrautheit ein. (Aktuell bin ich Single. Zum Großteil eigen Verschulden, da ich sehr kompromisslos bei meiner „Auswahl“ bin. Zum Teil aber auch, weil nicht jede Frau die ich toll finde eine Beziehung (mit mir) möchte. Das Thema wird noch relativ passiv angegangen, einfach, weil es nicht die höchste Priorität hat)

Kurz gesagt. Erfülle die Main Quest, entscheide dich für die für dich wichtigen Side-Quest. Es gibt zu viele Dinge, die du tun kannst. Also tu die Dinge, die für dich wichtig sind.
Alle Themen werden Aufwand bedeuten. (Sogar TV schauen fordert Aufwand, wie zum Beispiel TV kaufen, Film Auswahl, etc. ) Sorge dafür, dass das Ziel, dass dich erwartet, den Aufwand/Schmerz wert ist.

Wie seht ihr diesen Teil der „Lebensplanung“? Könnt ihr mir zustimmen oder seht ihr es vielleicht ganz anders? Ich freue mich über jeden Kommentar und über jede (Sachliche) Diskussion.

Bis bald
Maxi

2 thoughts on “Erfolg aus der Nerd Perspektive”

  1. Interessante Perspektive!

    Ich bin inzwischen zu dem Schluß gekommen, dann die Goldbeschaffung in der Tat mit echtem Gold am besten funktioniert und wenn man in Richtung passives Einkommen arbeitet, kann man mehr side quests machen, weil man sich weniger Sorgen machen muss 🙂

    Melde dich, falls dich das Thema näher interessiert!

    Beste Grüße

    Sascha (ein Kumpel von Smini)

    1. Hey Sascha, danke für deinen Kommentar 🙂
      Ja das Thema Goldbeschaffung ist ein Thema für mich, allerdings bin ich gebranntes Kind.
      In der Vergangenheit immer auf andere Leute gehört und immer wieder auf die Nase gefallen.
      Ich werde das Thema wieder angehen, dieses mal aber komplett auf eigene Faust. Trotzdem danke 🙂

      Gruß
      Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.