Challenge

90 Tage Challenge

Gestartet am 09.06.2019

Challenges gibt es im Internet wie Sand am Meer. Personen die daran Teilnehmen sind sogar noch häufiger. Was jedoch nicht so häufig vorkommt, sind Personen, die solche Challenges zu Ende bringen.

Da ich dieses Jahr schon ein paar Anläufe gemacht habe, möchte ich, dass ganze jetzt etwas öffentlicher machen. Einerseits weil ich denke, dass es auch für andere Hilfreich sein könnte. Andererseits, weil ich mich damit selbst ein wenig unter Druck setzten will. „Social Commitment“ wie es so schön in neudeutsch heißt.
Daher werde ich in regelmäßigen Abständen dieses Posting aktualisieren mit dem jeweils neuesten Stand der Challenge.

Warum das ganze?

Warum mache ich überhaupt eine solche 90 Tage Challenge? Warum gleich 90 Tage und nicht erst einmal 30 Tage oder sogar noch kürzer?

Für mich hat diese Herausforderung mehrere Ziele.

  • Ich möchte meine Disziplin stärken.
    Durch die Verpflichtung mich 90 Tage an ein mir selbst gegebenes Versprechen zu halten werde ich meine Disziplin wieder stärken. Hier war ich schon mal deutlich besser und möchte einfach zur „alten“ Form zurückkommen.
  • Ich möchte meinem Leben eine bessere Richtung geben.
    Durch die Themen, die ich mir zur Herausforderung mache, werden sich einige Themen in meinem Leben vermutlich wieder zum besseren Wandeln. Natürlich gilt das nicht für alle Themen. Gerade das „No Fap“ Thema (erkläre ich unten) ist eher um die Mentale Challenge etwas höher zu setzen.
  • Konzentration.
    Durch die Themen werde ich mich wieder mehr auf meine Leben Konzentrieren, damit wird mir wieder klarer werden, was für mich wirklich wichtig ist und was nicht. Damit kann ich dann wieder bessere Entscheidungen treffen und somit auch mehr Spaß am Leben haben. 🙂

Welche Herausforderung gibt es?

Ich werde das ganze mit zwei Herausforderungen beginnen. Jede Woche, die ich durchhalte, wird eine weitere Herausforderung hinzugefügt werden. (Okay, das muss sich noch zeigen 😀 ) Das nicht einhalten einer Regel setzt den Zähler für diese Challenge wieder auf 0 zurück.

Hier also die Liste (Stand 10.06.19) der Themen mit Erklärung, warum ich diese Ausgewählt habe:

  • No Fap.
    Durch Meinen teilweise sehr extremen Pornokonsum bin ich zeitweise schon fast abhängig davon gewesen mich selbst zum Orgasmus zu bringen. Die Lust stand kaum mehr im Vordergrund. Eigentlich war es oft nur noch ein fast schon mechanisches abspritzen. Hauptsache es gab den nächsten Orgasmus.
    Natürlich hat sich der viele Pornokonsum auch auf mein Sexleben ausgewirkt und an meine Anforderungen die ich an die Damenwelt gestellt habe.
    Inzwischen ist es schon deutlich weniger geworden, allerdings möchte ich mich hier noch mehr in den Griff bekommen.
  • No Alcohol.
    Durch meine ende letzten Jahres sehr negative Stimmung, habe ich zeitweise täglich getrunken. Dabei war es aus meiner Sicht zu viel als es noch zum „Genusstrinken“ einordnen zu können. Das hat zwar schon stark nachgelassen, allerdings möchte ich hier noch etwas mehr Abstand gewinnen.

(Erweiterung 16.06.2019 – Start)
Da heute der 7te Tag vorbei ist, gibt es eine Erweiterung.

  • Daily pushups.
    Eine Challenge die ich schon sehr lange vor mir hier scheibe, ist es wieder 100 Liegestütze am Stück zu schaffen. Dazu habe ich mir eine App (100 Pushups) geholt. Diese will ich schon seit Ewigkeiten konsequent angehen. Ab morgen geht es mal wieder los. Dieses Mal jedoch mit dem klaren Ziel es auch endlich durchzuziehen

(Erweiterung 16.06.2019 – Ende)
(Erweiterung 23.06.2019 – Start)

  • Less Cola every Week.
    In meiner Arbeit bekomme ich die Getränke kostenlos gestellt. Darüber bin ich sehr froh und genieße den Service, mich nicht um Trinken kümmern zu müssen. Allerdings nutze ich gerade die Angebotene Cola sehr exzessiv. Daher möchte ich das ganze auf maximal eine 0,33 Flasche pro Tag senken. (Aktuell bin ich bei rund 4 Flaschen am Tag). Daher das Ziel. Jede Woche mindestens eine Flasche weniger zu trinken als in der Woche zuvor. Diese Woche waren es 15 Flaschen und gelten damit als Start Wert.

KW 25 = 15 Flaschen
KW 26 = 12 Flaschen
KW 27 = 09 Flaschen
KW 28 = 08 Flaschen
KW 29 = 07 Flaschen
KW 30 = 06 Flaschen
KW 31 = 00 Flaschen

(Erweiterung 23.06.2019 – Ende)
(Erweiterung 30.06.2019 – Start)

  • No Candy.
    Da ich mich bei meinem Abnehm-Ziel immer öfter mit Süßkram „Belohne“ beziehungsweise „Entschädige“ sabotiert das natürlich meine Ziele. Daher gilt ab dem 1.7.19 das neue Ziel, kein Süßkram kaufen. Das bedeutet, keine Süßigkeiten, keine Backwaren zum Mittag und auch kein Eis. (Ist es wirklich klug im Sommer aus Eis zu verzichten? 🤔) Ich bin motiviert und gespannt wie es sich auswirken wird. (Ausnahmen sind z.B. Geburtstage, wo ich „wenig“ mitessen darf)

(Erweiterung 30.06.2019 – Ende)
(Erweiterung 13.07.2019 – Start)

  • Meditation.
    Eigentlich Meditiere ich schon lange und auch regelmäßig. Durch „Umstände“ der letzten Zeit habe ich das kaum noch getan. Ab dem 15.07.2019 möchte ich wieder öfter Meditieren. Das heißt. Mindestens 5 Tage der Woche für mindestens 5 Minuten. Kleine Schritte und so 😉
  • Softdrinks 2.0.
    Da ich merke, dass ich jetzt daheim etwas mehr Cola trinke als sonst (weniger als ich in der Arbeit inzwischen „einspare“) setze ich mir ein Limit von 0,5l pro Woche daheim. Weiterhin bleiben Softdrinks in Restaurants etc. aber erlaubt.

(Erweiterung 13.07.2019 – Ende)

Wie geht es mir dabei?

Auch diese Kategorie bekommt regelmäßig ein Update.

Gestartet habe ich den Versuch hierzu schon am 15.05.2019 Dabei bin ich schon 8 mal gescheitert, einschließlich gestern (09.06.19). Das regt mich persönlich etwas auf, daher ja auch der Thread.

Ich bin andererseits aber auch Stolz. Immerhin werden die Tage am Stück immer länger. Meine Ausfälle werden weniger groß. Damit will ich sagen, nur weil ich bei einem Thema nicht beständig war, lasse ich nicht auch die anderen an dem Tag schleifen.

Alles in allem glaube ich, dass mir diese Challenge guttun wird und ich bin extrem motiviert es durchzuhalten.

(Erweiterung 23.06.2019 – Start)
Durch das öffentliche posten über diese Challenge bin ich erstaunt wie einfach es für mich geworden ist, mich an die Regeln zu halten. Wenn ich zum Beispiel meine „Push Up“ am Abend „ausnahmsweise“ nicht machen will, kommt mir dieses Blogbeitrag in den Sinn und ich mache die Liegestützen trotzdem. Gestern war der erste Tag, wo ich es nicht geschafft habe die komplette Anzahl (130) an Liegestütze zu machen. Der letzte Blog mit 40 Liegestützen am Stück war zu viel. Dennoch habe ich es probiert und werde den Tag so lange wiederholen, bis ich auch den schaffe. Bisher bin ich also sehr froh, dass ich über diese Challenge öffentlich schreibe 🙂
(Erweiterung 23.06.2019 – Ende)

(Erweiterung 13.07.2019 – Start)
Letzte Woche bin ich leider nicht zum Aktualisieren gekommen. Daher war es mir besonders wichtig diese Woche zu schreiben.
Die letzten zwei Wochen sind mir schwerer gefallen. Gerade die täglichen Liegestütze waren manchmal gefährdet. Auch das Thema NoFap hat zeitweise echt gekratzt. Ohne dieses öffentliche schreiben hätte ich vermutlich nachgegeben -.-*
Dennoch bin ich Stolz bis hier hin durchgehalten zu haben. 33 Tage sind vergangen und ich bin immer noch dabei. Aktuell „nur noch“ 57 Tage ausstehend.

Bin gespannt wie es weiter geht, gerade weil ich merke, dass ich mir manchmal doch „Außnahmen“ erlauben möchte. Kostet teilweise viel Kraft dabei zu bleiben.
(Erweiterung 13.07.2019 – Ende)

(Erweiterung 21.07.2019 – Start)
Diese Woche – und vermutlich die nächsten Wochen – gibt es erst einmal keine Erweiterungen mehr bei dieser Challenge. Ich merke, wie ich an dem Limit ankomme, was ich auf einmal an Regeln einhalten kann/will und möchte mich nicht unnötig überfordern. Lieber mache ich einen „Teil 2“ als das Projekt hier zu Sabotieren.

Aktuell bin ich auch dadurch, dass ich mit Freeletics angefangen habe noch weiter ausgelastet. Daher werde ich in der verbleibenden Zeit den Fokus auf das durchhalten legen. Und natürlich auf viel Sport 😀 Das treibt mich gerade mega an 🙂
(Erweiterung 21.07.2019 – Ende)

Mal sehen wie es weitergeht.

Gegenfrage an euch. Hattet ihr auch schon mal eine solche Challenge? Und was waren eure Herausforderungen?

2 thoughts on “90 Tage Challenge”

  1. Hallo Chris, mich würde voll interessieren, wie es Dir mit „no Candy“ geht, und wie Dein Projekt weitergeht. Sich selbst Herausforderungen zu stellen, kann gut tun, solange man dafür sorgt, dass auch das „Emotionshirn“ genug Futter bekommt, wie Du es mir geraten hast. Und sich etwas Gutes tun (natürlich etwas das nicht die Ziele sabotiert), wirkt zumindest für mich unterstützend und wohltuend ☺️
    Liebe Grüße und einen schönen Tag Dir 🙂

    1. Hy Yasmine,
      ja, letzte Woche habe ich das Aktualisieren nicht geschafft. Dafür heute wieder (weil morgen schaffe ich es auch nicht ^^ )
      Das mit dem „sich was gutes tun“ muss ich mir noch was überlegen, gute Idee, daran hatte ich gar nicht mehr gedacht.

      Gruß
      Chris

Schreibe einen Kommentar zu Chris Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.